Bratkartoffeln sind so urdeutsch, wie ein Gericht nur sein kann. Tim Mälzer findet sogar, dass man einen guten Koch an seinen Bratkartoffeln erkennt. Für ihn gehören zu den perfekten Bratkartoffeln Zwiebeln. Sein Tipp: Zwiebeln vor den Kartoffeln anschwitzen - und zwar separat. Für die Bratkartoffeln nur gekochte Kartoffeln verwenden. Am besten vom Vortag. Und erst am Schluss würzen. Wie die perfekten Bratkartoffeln im Detail zubereitet werden, können Sie dem Rezept oder dem Video entnehmen.

Für 2 Personen brauchen Sie folgende Zutaten:

    600 g festkochende Kartoffeln vom Vortag, gekocht
    1 weiße Zwiebel
    50 g Butterschmalz
    ein halbes Bund Bund Petersilie
    Salz
    Pfeffer
    einen halben TL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung:

1. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butterschmalz einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Herausnehmen und beiseitestellen.

2. Die Kartoffelscheiben in der Pfanne 3–4 Minuten anbraten lassen, dann erst wenden. Unter gelegentlichem Wenden weiter 8–12 Minuten braten, bis die Kartoffeln goldbraun sind. Petersilie hacken und mit den Zwiebeln unter die Kartoffeln mengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und sofort servieren.


Zum Seitenanfang